Unbenanntes Dokument
 
StÖrfÄhre Else

Die Fähre fährt ab sofort nach "Normal"-Fahrplan

Montag – Freitag: 6:00 Uhr bis 20:00 Uhr 

Samstag 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr


Sonn- und Feiertag:
8:00 Uhr bis 20:00 Uhr      


Fähre "ELSE" fährt wieder nach Standardplan

Beidenfleth

Beidenfleth hat ca. 850 Einwohner und am liegt westlichen Ufer der Stör.

Erstmals wurde Beidenfleth 809 erwähnt, als sich dort Abgesandte Karl des Großen und des dänischen Königs Göttrik trafen.

Die Gemeinde feierte aufgrund dieser urkundlichen Erwähnung im 2009 ihr 1200 jähriges Bestehen. Bitte Foto einfügen.

Ab dem 12. Jahrhundert legten holländische Siedler die heute noch sichtbaren Entwässerungsgräben an. Die erste nach dem heiligen Nikolaus genannte Kapelle wurde 1108 errichtet, aber schon bald durch eine steinerne Kirche ersetzt. Der an eine Mühle erinnernde freistehende Turm wurde 1557 erbaut. In der Kirche befinden sich ein mittelalterliches Bronzetaufbecken, mehrere mittelalterlichen Schnitzereien und ein Barockaltar.

Als politische Gemeinde besteht Beidenfleth seit 1876.

Bahrenfleth

Die Gemeinde Bahrenfleth mit ihren ca. 600 Einwohnern liegt am östlichen Ufer der Stör. 

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Neuenkirchen, Bahrenflether Sandweg, Brokreihe, Fiefhusen, Großbahrenfleth, Großwisch, Hohenweg, Kätnerdeich, Kleinbahrenfleth, Kleinwisch, Kuhdamm, Uhrendorfer Deich, Uhrendorfer Weg. 

1348 wird die Gemeinde erstmals als Bardenulete erwähnt, was wohl Fleeth oder Wasserlauf des Bardo bedeutet. Ein adliges Gut der Familie von van Barneflete, das schon 1375 urkundlich erwähnt wurde, brannte im Jahre 1728 vollständig nieder.